LSB DKV Logo-ohne-Claim NEU 2


    

Kontakt  |  Vereine  |  News-Archiv
Kampfrichter  |  Prüfer Ausbildung

11.02.2011 :: Sitzung des Erweiterten Präsidiums in Kamenz

02_ep_0 Im Laufe eines Jahres setzen sich das Präsidium und das erweiterte Präsidium mehrfach zusammen. In Zukunft sollen wichtige Beschlüsse veröffentlicht werden.




Sächsische Nachwuchsmeisterschaft
Neuregelung zur Teilnahme an den Sächsischen Nachwuchsmeisterschaften. Es wurde beschlossen, dass in Zukunft (ab der Sächsischen Nachwuchsmeisterschaft im September 2011) die Startgebühr in der Nachwuchsklasse je Einzelstarts nur noch 6 Euro beträgt. Damit will der SKB noch mehr Vereine dazu motivieren, seinen Nachwuchs zu melden.

Startberechtigt zur Sächsischen Nachwuchsmeisterschaft sind:
- Sportler bis einschließlich 6. Kyu (grüner Gürtel)
- nur Sportler, die keine Platzierung bei vorangegangenen Sächsischen Nachwuchsmeisterschaften bzw. Sächsischen Meisterschaften vorweisen

Ebenfalls wurden nochmals die Modalitäten für die zwei Turniere klar formuliert. Mit der Unterteilung beschreitet der SKB neue Wege, diese müssen transparent sein, damit so viele wie möglich dann auch daran interessiert sind und mitmachen.

Diese Idee beinhaltet die Unterteilung in:
A) Sächsische Meisterschaft

B) Sächsische Nachwuchsmeisterschaft


Nachwuchskämpfer sollen dadurch die Möglichkeit bekommen, bei der "Sächsischen Nachwuchsmeisterschaft" Erfahrungen zu sammeln. Wenn sie dort erfolgreich waren, sollen sie im Folgejahr an der "Sächsischen Meisterschaft" teilnehmen und dort im Idealfall ein Ticket zur Deutschen Meisterschaft erkämpfen. Bei der Nachwuchsmeisterschaft erhalten die Gewinner "nur" Medaillen, wohingegen bei der Sächsischen Meisterschaft der Sieger einen Pokal erhält. Dies soll als Motivation dienen und der Wertigkeit des Sächsischen Meisters Ausdruck verleihen.

Dass die Sächsische Nachwuchsmeisterschaft angenommen wird, hat sich bereits im letzten Jahr gezeigt. Tendenziell sollten natürlich die Starterzahlen noch zunehmen.

Einige Regeln müssen aber von den Trainern beachtet werden, um die Idee der Nachwuchsförderung nachhaltig zu unterstützen.
- Nur unerfahrene Starter sollten bei der Sächsischen Nachwuchsmeisterschaft gemeldet werden.
(Bis 6. Kyu, keine Erfolge 1.-3. Platz bei Landesmeisterschaft oder Sächsischer Nachwuchsmeisterschaft)

- Ein Doppelstart bei der Landesmeisterschaft und bei der Nachwuchsmeisterschaft ist also nun doch möglich, solange die oben genannten Vorraussetzungen erfüllt sind.

Bitte außerdem beachten:

- Meldungen sollten wenn möglich online über das Portal www.Karate-Meisterschaften.de erfolgen. In Ausnahmefällen ist natürlich auch eine herkömmliche Meldung möglich. Infos dazu erteilt der Wettkampfleiter des SKB, Jens Skarupski.
- Wiegen und Passkontrolle finden am Tag der Meisterschaft statt (stichprobenartig beim Nachwuchs, für die qualifizierende Meisterschaft bei allen Startern.)
- DKV Jahressichtmarke des aktuellen Jahres muss von jedem Starter vorliegen
- Starter unter 18 Jahre brauchen eine Erlaubnis der Eltern für die Teilnahme sowie eine ärztliche Starterlaubnis, welche nicht älter als ein Jahr ist.
- Platz 1 und 2 der Sächsischen Meisterschaft qualifizieren sich automatisch zur Deutschen Meisterschaft, der dritte Starter wird vom Leistungssportreferenten (aktuell Thomas Hagemann) gesetzt.


Sachsenliga
Die Sachsenliga fällt wegen zu geringer Beteiligung (Meldung von nur 6 Teams) in diesem Jahr aus. Ob die Liga im nächsten Jahr stattfindet, wurde nicht diskutiert.

Kassenprüfer
Der SKB sucht einen neuen ehrenamtlichen Kassenprüfer. Vorschläge dazu sollten bis zum 19. Februar an die Geschäftsstelle eingereicht werden. Ein kurzer Lebenslauf/ Steckbrief (Nachweis der Qualifikation hinsichtlich Kassenprüfung) der vorgeschlagenen Personen sollte mit eingereicht werden. Infos zu diesem Thema erteilt auch die Geschäftsstelle.

Ranking Talentstützpunkt
Die Turniere, welche ins Ranking einfließen, wurden diskutiert. Auf jeden Fall berücksichtigt werden Deutsche Meisterschaften, Bundeskaderathleten und ihre Einsätze, Sächsische Meisterschaft, Erzgebirgs-Cup, Sakura Cup und Zwönitztalpokal in den Altersklassen Kinder, Schüler, Jugend, Junioren und Leistungsklasse.
Internationale Turniere sollen auch berücksichtigt werden, welche der internationalen Turniere genau gezählt werden, steht aber noch nicht fest.

Die genaue Wertung der Turniere sowie die Regeln zwecks Beantragung und Abrechnung der Talentstützpunkte können beim Leistungssportreferenten (Thomas Hagemann) erfragt werden.

SKB Tag
Der SKB Tag findet diesen Jahr am 19.11.2011 in Mittweida statt.


Ort und Teilnehmer der Sitzung
Kamenz, 05.02.2011

Anwesend

Jan Geppert (Präsident)

Thomas Hagemann (Vizepräsident, Leistungssportreferent)
Wolfgang Weigert (Ehrenpräsident, Kampfrichterreferent)
Ingolf Bartsch (Geschäftsführer, Schatzmeister)
Frank Heinze (Stilrichtungsreferent Wado-Kai)
Jörg Riester (Stilrichtungsreferent Shotokan)

Mike John (Stilrichtungsreferent Wado-Ryu)

Mario Adolphs (Stilrichtungsreferent Goju-Ryu)
Jens Skarupski (Wettkampfleiter)
Ralf Ziezio (Pressereferent)
Entschuldigt
Bianca Wiedensee(Frauenreferentin)
Janina Hagemann(Jugendreferentin)
Romy Scharrer (Stilrichtungsreferent Stiloffenes Karate)
Hagen Neumann (Stilrichtungsreferent Goju-Kai)
Unentschuldigt
Peter Zäch (Ausbildungsreferent)






Bericht am 13.07.2011 vom Präsidenten des SKB zur Veröffentlichung genehmigt.